Mit dem Wohmobil von Hamburg nach Afrika, in Spanien, Alicante

Der spanische Frühling

Nachdem wir unser Kompressor Problem gelöst hatten, konnten wir uns weiter auf den Weg nach Norden machen. Wir verließen die Gegend von Cartagena schweren Herzens, denn weiter nördlich war schlechtes Wetter angesagt. Überall sehe ich den Spanischen Frühling!spanischer Frühling

Schneefall in ganz Deutschland

Wir kamen ungefähr 100 km weit, als uns die Nachricht erreichte, in Deutschland schneit es! Ich konnte es nicht glauben. Die Sonne schien, und auf der rechten Seite gab es ein großes Campingplatz Schild. „Sieht aus wie Disney Land“, sagte ich, „lass mal angucken.“ badespaß

Die Anlage stellte sich als Camping Platz Club heraus, mit Bungalows und „Mega Bade Spaß Einrichtung“. Wir mieteten ein Bungalow, und studierten ausgiebig die Europa Wetterkarten. Da unsere Heizung nicht will, und wir auf einen Heizlüfter und Landstrom angewiesen sind, war an eine Weiterfahrt in den Winter nicht zu denken. Ich beschloss, noch einige Tage im Frühling zu bleiben.

Ein Ausflug nach „Elche“
In der Nähe gibt es eine Stadt namens „Elche“, und ich hatte gelesen, es gibt eine alte Burg dort. Ich habe eine Schwäche für alte Steine, also verordnete ich einen Ausflug in die Stadt.
Die Stadt Elche erinnerte uns an die Oasen, die wir in Marokko gesehen hatten. Überall gibt es Palmen und Kakteen oase.. und in der Mitte der Stadt fließt ein Fluss. Leider wurde er einbetoniert, aber die Versammelten Künstler von Elche haben ihm ein schönes Bett gemalt. künstlerflußElche An diesem Flussbett findet sich auch die Burg birgelche basilikaelche und gleich um die Ecke eine schönes Basilika. Der Besuch lohnt also.
Glücklicherweise befindet sich der Campingplatz in einem Naturschutzgebiet, denn der Mega-Bade-Spaß ist recht laut. In der wunderschönen Dünenlandschaft hinter dem Campingplatz lässt sich trefflich in der Sonne liegen dünenlandschaft pinienwald und dem Rauschen des Meeres zuhören.
Die Tiere fehlen mir, vor allem die frei lebenden. Da freut man sich über langbeinigen Besuch auf der Veranda!

wildetiere

Morgen geht es weiter Richtung Norden, denn in Deutschland taut es. Die Sonne bringen wir hoffentlich mit.

Viele Grüße, Astrid